9.jpg
 
Classique zieht nach 1:0 Sieg gegen den TSV Großen-Linden in das Viertelfinale des Hessenpokals ein
Deutscher Ü-40 Meister nach hartem Kampf eine Runde weiter im Hessenpokal

SG Hoechst Classique:
C.Giggel; T.Baylan, J.Ferreiro, S.Petracca, H.Pohlenz; K.Mothadi, F.Gerster; C.Crolly, C.Balzer, B.Malesevic; M.Ichaoui; I.Condic, N.Tedde, P.Seitel, J.Laub;

Tor: 1:0 (54.) Frank Gerster

Der erste Auftritt der Classique nach dem Gewinn der Deutschen Ü-40 Meisterschaft ist gelungen. Im Achtelfinale des AH Ü-35 Hessenpokas besiegten die Oldies aus dem Stadtpark den TSV Großen-Linden durch ein Tor von Frank Gerster in der 54. Minute mit 1:0. In einem sehr gutem Pokalspiel hatten die Hoechster in der ersten Halbzeit Feldvorteile. Der Ball lief gut durch die Reihen und die Classiquer kontrollierten das Spiel. Trotz der Ausfälle von Tade Condic, Henning Zimmermann und die länger verletzten Bruno Helbing und Slavko Malesevic zeigten die Classiquer eine starke Leistung gegen einen absolut ebenbürtigen Gegner. Angetrieben von Frank Gerster, Christian Balzer und Branko Malesevic setzten die Hoechster die Großen-Lindener unter Druck. Die gute Abwehr der Mittelhessen ließ aber nur wenige Torchancen zu, und wenn einmal ein Schuß auf das Tor des Gastes kam, war der gute Andreas Eckardt im TSV Tor zur Stelle. Die Gießener Vorstädter leisteten aber nicht nur gute Abwehrarbeit, sonder auch ihre Konter über Ümit Komac und Rudi Hassler waren brandgefährlich. So mußte der wiederum überragende Christian Giggel im Hoechster Tor einige Scharfschüsse der Großen-Lindener entschärfen.
 
 
Grandioser Erfolg der SG Hoechst Classique – Sieg im Elfmeterschießen gegen Hannover 96
11. DFB-Ü40-Cup 2017 - SG Hoechst Classique erstmals Deutscher Ü-40 Meister

Die SG Hoechst Classique hat es endlich geschafft. Beim 7.Anlauf holten die Hessen erstmals den DFB-Ü40-Cup. Das Endspiel gewannen die Hoechster Oldies nach einem 0:0 in der regulären Spielzeit von 2 x 15 Minuten mit 4:3 gegen den SV Hannover 96. Der Jubel am Ende dieses hochdramatischen und spannenden Endspiels bei den Mainstädtern kannte danach keine Grenzen mehr. Nach drei verlorenen Endspielen 2008, 2012 und 2014, konnten die Classiquer die Deutsche Meisterschale erstmals nach Höchst und somit nach Hessen holen. Die Mannen um Teamchef Peter Seitel und Teammanager Helmut Wagner zeigten an beiden Tagen hervorragenden Fussball. Die gesamte Turnierleitung des DFB und auch die gegnerischen Mannschaften bescheinigten nach dem Endspiel der SG Hoechst Classique, dass sie als beste Mannschaft verdient die Deutsche Meisterschaft der Ü-40 Senioren gewonnen hatte. Am Freitag reisten die Classiquer mit dem ICE nach Berlin. Am Abend fand das obligatorische gemeinsame Essen der 10 teilnehmenden Ü-40 Teams im Hotel Estrel statt.
 
Weitere Artikel:
erste Seite zurück 1 2 3 4 5 vor letzte Seite